0043 7248 61836

MARYS MEALS

Die Vision von Mary's Meals ist es, dass jedes Kind eine tägliche Mahlzeit in der Schule erhält und dass all jene, die mehr haben als sie brauchen, mit denen teilen, denen das Notwendigste fehlt.
Mary’s Meals ist ein einfacher und effektiver Weg, Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine tägliche Mahlzeit in der Schule bereit zu stellen. Nahrung und Bildung sind der Schlüssel, um der Spirale von Armut, Analphabetismus und Hunger zu entkommen.

Mehr Informationen unter www.marysmeals.at

Die Arbeit von Mary’s Meals begann im Jahr 2002 mit 200 Mahlzeiten für Kinder in Malawi. Derzeit ermöglicht Mary’s Meals weltweit täglich mehr als 890.000 Kindern eine Mahlzeit in der Schule. Mary’s Meals organisiert und finanziert Schulernährungsprogramme in 12 der ärmsten Länder der Welt, wo Hunger und Armut Kinder davon abhält, Bildung zu erwerben.

Über das Stillen des unmittelbaren Hungers hinaus ist Schulbildung der beste Weg, den Kreislauf der Armut dauerhaft zu durchbrechen. Die täglichen Mahlzeiten sind ein Anreiz für die Kinder jeden Tag zur Schule zu gehen, dadurch lernen sie kontinuierlich. Die Kinder sind satt, können sich konzentrieren und ihre Noten verbessern sich. Aufgrund der Schulmahlzeiten kommen mehr Mädchen zum Unterricht und bekommen so die gleichen Möglichkeiten wie die Jungen.

Mary’s Meals erreicht nicht nur die Kinder, die in der Schule essen, sondern ganze Ortsgemeinschaften und Regionen.

Mehr Informationen unter www.marysmeals.at

Kosten, ein Kind ein Schuljahr lang zu ernähren in Malawi: 9,80 Euro
Kosten, ein Kind ein Schuljahr lang zu ernähren im weltweiten Durchschnitt: 14,50 Euro
Der Erfolg von Mary’s Meals beruht auf einer engen Kooperation mit den Verantwortlichen vor Ort, die die Voraussetzungen schaffen um die Mahlzeiten auszuteilen. Allein in Malawi sind es über 60.000 ehrenamtliche Helfer, die sich beispielsweise um die Zubereitung des Breis aus Mais und Soja kümmern, den die Kinder dort essen. Von Mary’s Meals angestellte Beobachter kontrollieren, dass das Getreide, das von Kleinbauern vor Ort gekauft wird, auch wirklich auf den Tellern der Kinder landet. Die Beobachter unterstützen auch die Verantwortlichen in den Schulen und Dörfern bei Fragen oder Schwierigkeiten.
Da Mary’s Meals weltweit durch eine große Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter und Freunde unterstützt wird, beträgt der Aufwand für Verwaltung und Fundraising maximal 7 %.
Die restlichen 93 % gehen direkt an die Bedürftigen, wo sie unter genauer Aufsicht effizient in Hilfe umgesetzt werden.

Mehr Informationen unter www.marysmeals.at